07/06/2014 – 28/09/2014,

Maik + Dirk Löbbert

Maik und Dirk Löbbert haben eine neue Installation für die Kunsthalle Münster realisiert. Das ortsbezogene Projekt befragt die Ausstellungsräume auf ihre Qualität als Erinnerungsort und auf ihr Potential als Reflexions- und Produktionsort.

Maik und Dirk Löbbert haben in den vergangenen 20 Jahren ein Œuvre geschaffen, das die besonderen Bedingungen spezifischer Orte und ihre codierten Bestimmungen zum Gegenstand künstlerischer Wahrnehmung macht. Ihre minimalistischen, manchmal spielerischen Setzungen bleiben dabei immer auch den Grundtechniken von Skulptur und Plastik verpflichtet – indem sie weglassen und/oder hinzufügen. Als Professoren der Kunstakademie Münster sind die Löbberts der kulturellen Entwicklung vor Ort eng verbunden.

Maik Löbbert (geb. 1958 in Gelsenkirchen, lebt in Köln) und Dirk Löbbert (geb. 1960 in Wattenscheid lebt in Köln und Münster). Studium der Fotografie (Maik) und Bildhauerei (Maik + Dirk) in Kassel, Düsseldorf, Köln. Lehraufträge und Gastprofessuren in Leipzig, München und Münster. Seit 2001 gemeinsame Professur für Bildhauerei und Kunst im öffentlichen Raum an der Kunstakademie Münster; seit 2005 Rektorat (Maik Löbbert).

Kurator*innen: Dr. Gail B. Kirkpatrick, Marcus Lütkemeyer

The programme of the Kunsthalle Münster ist supported by the Friends of the Kunsthalle Münster.